Rundfahrt und Strandaufenthalt mit dem Taxi auf Roatán

Regenwald und schöne Strände

 

Auf Roatan gibt es sehr viel Regenwald und einige schöne Strände. Beides sowie einen ersten Eindruck vom Leben der Einheimischen auf dieser Insel wollten wir erkunden.

Um flexibel zu sein, buchten wir direkt im eingezäunten Hafengelände ein Taxi für den ganzen Tag. Außerhalb des Hafengeländes warteten keine weiteren Taxen auf Fahrgäste. Den Vermittler des Taxis baten wir, uns einen möglichst gut englisch sprechenden Fahrer zu organisieren, was dann auch einigermaßen klappte.

Aussichtspunkt bei Coxen Hole
Aussichtspunkt bei Coxen Hole

Toller Aussichtspunkt

 

Zunächst ging es durch die auf der Südseite der Insel liegende Hauptstadt Coxen Hole, wo man einen Eindruck von den zumeist sehr ärmlichen Lebensverhältnissen gewinnen konnte. Dann fuhren wir zu einem Aussichtspunkt, von wo wir einen schönen Blick auf die Stadt und unser im Hafen liegendes Kreuzfahrtschiff hatten.

Blick aufs Meer beim Dolphin Encounte
Blick aufs Meer beim Dolphin Encounte

Da es in den vorangegangenen Wochen auf Roatan sehr viel geregnet hatte, war der Regenwald, den wir anschließend durchfuhren, beeindruckend grün. 

 

Auf der Nordseite von Roatán erreichten wir Anthony's Key Resort. Dort kann man zu Tauchfahrten starten oder - wer es mag - im Dolphin Encounte mit Delfinen schwimmen.

West End und Lighthouse

 

Weiter ging es zum öffentlichen, kostenlosen Strand West End. An diesem schmalen Strand sollen beim Schnorcheln viele Fische an den Felsen zu sehen sein, die den Strand seitlich begrenzen. Direkt am Strand führt die Straße mit zahlreichen Geschäften entlang. Da es auf der Insel aber noch schönere und breitere Strände gibt, entschlossen wir uns, weiter zu fahren.

Auf der anschließenden Strecke im Landesinneren kamen wir im Süden am Lighthouse vorbei. Von der oberen Plattform dieses Leuchtturms hat man einen wunderbaren Überblick über den Regenwald bis zu den Küsten und zum Kreuzfahrtschiff in Coxen Hole.

West Bay

 

Mehrere Stunden verbrachten wir dann an dem sehr schönen und gepflegten Sandstrand in West Bay an der Südspitze von Roatán. Der Eintritt betrug 10 US-Dollar - für benachbarte Strände mussten bis zu 20 US-Dollar entrichtet werden. Dafür gab es auch Liegen mit Schatten und sanitäre Einrichtungen sowie Restaurants und Bars mit kostenlosem Wlan.

Hier sehen Sie die Webcam von West Bay.

Zurück ging es dann durch einige kleine Fischersiedlungen entlang der Ostküste.

 

Für den insgesamt 7-stündigen Ausflug (4 Stunden Rundfahrt und 3 Stunden am Strand) zahlten wir insgesamt 75 US-Dollar plus Trinkgeld. Hinzu kam dann noch der Eintritt zum Strand.

Stand: Februar 2018