Cartagena / Kolumbien - Hafeninformationen

Freundlicher Empfang durch Papageien

 

Cartagena (ca. 1.000.000 Einwohner) ist eine der schönsten Kolonialstädte Südamerikas.

Kreuzfahrtschiffe legen im Port of Cartagena an. Der Hafen ist ca. 5 km von der Altstadt entfernt und verfügt über einen besonders schönen Terminalbereich. Der Weg vom Schiff zu den Bussen und Taxen führt durch ein Hafengebäude, das von einem kleinen Park mit vielen schattenspendenden großen Bäumen umgeben ist. Flamingos, Pfaus, zahlreiche angefütterte bunte Papageien sowie in den Bäumen herumturnende Affen empfangen die Kreuzfahrtgäste.

Papageien am Terminal
Papageien am Terminal

Im Hafengelände werden zahlreiche organisierte Ausflüge von lokalen Veranstaltern angeboten.

 

Internetpakete für 3 bis 10 US-Dollar - je nach Nutzungsdauer - können an Ständen bei den Flamingos erworben werden.

Verkauf von Internetpaketen
Verkauf von Internetpaketen

 

In Cartagena soll es 8.000 Taxen geben. Etliche stehen in der Nähe des Terminalgebäudes. Sie bieten 4-stündige Rundfahrten mit Besuch der Altstadt für 20 US-Dollar pro Person bei vier Fahrgästen an. Allerdings sollte man bedenken, dass Taxifahrer in Cartagena sehr oft kein Englisch sprechen und man daher schon sehr viel Glück haben muss, einen einigermaßen Englisch sprechenden Taxiguide zu finden.

Günstige Taxen außerhalb des eingezäunten Hafengeländes

 

Außerhalb des umzäunten Hafengeländes warten zahlreiche weitere Taxen. Hier helfen Englisch sprechende „Agenten" bei der Vereinbarung des Fahrziels und des Fahrpreises. Diese Fahrer können günstigere Preise anbieten, da sie - wie uns erklärt wurde – keine 5 US-Dollar pro Fahrt an die Taxifahrer-Organisation abführen müssen, die das Geld angeblich an die Hafenverwaltung oder wen auch immer weiterleitet.

rechts: Terminal - in der Mitte: Berg mit dem Kloster La Popa - links geht es zur Altstadt
rechts: Terminal - in der Mitte: Berg mit dem Kloster La Popa - links geht es zur Altstadt

Für die Rückfahrt mit dem Taxi aus der Altstadt zum Terminal sollte man unbedingt genügend Zeit einplanen, da die Straßen ziemlich verstopft sind und der Weg zum Hafen über eine nur einspurige Brücke führt.

Das Schiff verlässt den Port of Cartagena.
Das Schiff verlässt den Port of Cartagena.

Mit US-Dollar zahlen

 

Offizielle Währung in Kolumbien ist der Kolumbianische Peso. Die Preise waren auch zumeist in der Landeswährung ausgewiesen. In Cartagena kann aber so gut wie überall mit dem US-Dollar bezahlt werden.

 

Tipp: Cartagena auf eigene Faust

Stand: Februar 2018



Ausflugsangebote