Baden in Las Teresitas

Feinster Sand aus der Sahara

 

Wer auf Teneriffa nicht weit entfernt vom Kreuzfahrtschiff einen Badetag einlegen will, kann dies sehr gut in Las Teresitas machen.
Las Teresitas verfügt über einen über einen fast zwei Kilometer langen und etwa 80 m breiten Sandstrand mit feinstem Saharasand. Der Strand ist künstlich angelegt. In den 70er Jahren wurden mit dem Schiff große Mengen Sand aus der Sahara hierher gebracht. Im Gegensatz zu vielen anderen Stränden liegt hier nicht der typische schwarze Vulkansand.

Es ist einer der beliebtesten Strände auf den Kanaren. Daher ist er auch bei Einheimischen sehr beliebt.

Gut für Kinder geeignet

 

Der Strand ist auch sehr gut für Kinder geeignet. Ein vorgelagerter Wellenbrecher hält die Wellen des Atlantik ab. Auch geht es sehr flach ins Wasser. Steine oder Lavafelsen fand ich nicht im Wasser.

 

Am Strand gibt es Restaurants und Snackbars (Cocktails ab 4 €) sowie Duschen, Toiletten, Umkleidekabinen. Liegestühle erhält man für 2,50 €. Wer früh genug kommt, findet Schatten unter den zahlreichen Palmen. Ansonsten kann auch für 4 € ein Sonnenschirm gemietet werden.

 

Vom Hafen in Santa Cruz fährt der Bus der Linie 910 direkt zum Strand . Die Haltestelle in Santa Cruz befindet sich nur 50 m entfernt von dem Hafengebäude, bei dem der Shuttle-Bus die Kreuzfahrer absetzt. Der Bus fährt alle 10 bis 15 Minuten. Die Fahrzeit beträgt ungefähr 20 Minuten, der Fahrpreis 1,25 €. Die Taxifahrt zum Strand kostet etwa 15 €.

Eine webcam liefert aktuelle Bilder vom Strand.

Stand: September/Dezember 2015