St. George's / Grenada - Hafeninformationen

St. George's – ein nicht von amerikanischen Touristen geprägtes Reiseziel

 

In St. George's können maximal drei Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig anlegen. Weitere Schiffe müssen ihre Gäste an Land tendern.

Der Liegeplatz liegt direkt in der Stadt. Zum Markt und in die Geschäftsstraßen sind es nur wenige Meter.

Im Vergleich zu vielen anderen Inseln in der Karibik wird St. George's nicht sehr häufig von amerikanischen Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Die von Florida oder San Juan auf Puerto Rico startenden Schiffe haben die Insel bei ihren zumeist kurzen Fahrten nicht so oft eingeplant. Das heißt, es gibt hier keine Einkaufsmalls für Touristen. McDonalds, KFC oder Starbucks haben wir auch nicht gesehen.

 

Hier können Sie sehen, welche Kreuzfahrtschiffe St. George's anlaufen.

Mein Schiff 3 in St. George's auf Grenada
Mein Schiff 3 in St. George's auf Grenada

Kein kostenloses Wlan

 

Im Terminalgebäude gibt es keine Touristeninformation, bei der man z. B. Kartenmaterial erhalten oder sich informieren kann.

Kostenloses Wlan sucht man vergeblich. In mehreren Geschäften im Hafengebäude können jedoch Internetpakete gekauft werden.

Mein Schiff 3 am Cruise Terminal
Mein Schiff 3 am Cruise Terminal

Taxen und öffentliche Busse

 

Zahlreiche Taxen warten direkt im und vor dem Hafengebäude. Es werden auch Rundfahrten über die Insel angeboten. Wie wir hörten, verstehen sich die Fahrer aber nicht als Guides; große Erläuterungen darf man bei Rundfahrten im Regelfall nicht von ihnen erwarten.

 

Öffentliche Busse verkehren auf der ganzen Insel. Der Busbahnhof ist nur etwa 100 m vom Terminal entfernt. Die Preise berechnen sich nach der Entfernung.

Anlegesteg in St. George's
Anlegesteg in St. George's

Grand Anse Beach

 

Etwa 6 km vom Terminal entfernt befindet sich ein sehr schöner, etwa einen Kilometer breiter Sandstrand. Das Wasser fällt flach ab. Auch erschweren normalerweise keine hohen Wellen das Badevergnügen. Der Grand Anse Beach soll der schönste Strand auf Grenada sein und zu den 10 schönsten in der Karibik zählen. Es gibt Restaurants und Bars und Duschen können für 1 US-$ genutzt werden.

 

Gleich neben dem Terminal der Kreuzfahrtschiffe legt ein Wassertaxi an, dass für 5 US-$ an den Grand Anse Beach fährt - und für weitere 5 US-$ zurück. Daneben fahren auch Taxen an den Strand. Der Preis am Terminal muss im Regelfall verhandelt werden; Taxifahrer fordern oftmals von den gerade auf der Insel angekommenen Touristen mehr als die üblichen 5 US-$. Für die Rückfahrt warten am Strand Taxen, die für die Rückfahrt zum Schiff 5 US-$ verlangen (ohne Preisverhandlung, quasi als Festpreis).

ein kurzer Weg vom Schiff in die Stadt
ein kurzer Weg vom Schiff in die Stadt

East Caribbean Dollar

 

Offizielle Währung ist auf Grenada ebenso wie z. B. auf Dominica, St. Vincent und St. Lucia der East Caribbean Dollar (EC$). Der US-$ wird weitestgehend akzeptiert, so dass kein Geld in den East Caribbean Dollar getauscht werden muss.

 

Amtssprache ist auf Grenada Englisch. Es herrscht Linksverkehr.

Stand: November 2017



Ausflugsangebote von GetYourGuide