Fort-de-France / Martinique - Hafeninformationen

Martinique ist ein französisches Übersee-Département und damit ein voll integrierter Teil Frankreichs und der EU. Amtssprache ist daher Französisch. Offizielles Zahlungsmittel ist der EURO.

Martinique am Morgen
Martinique am Morgen

Fort-de-France - seit 1902 Inselhauptstadt

 

Kreuzfahrtschiffe legen an der Westküste der Insel in Fort-de-France an. Fort-de-France mit seinen derzeit rd. 100.000 Einwohnern wurde im Jahr 1902 zur Hauptstadt Martiniques, nachdem im gleichen Jahr St. Pierre durch einen Vulkanausbruch völlig zerstört worden war.

Zwei Terminals

 

In Fort-de-France gibt es zwei Terminals für Kreuzfahrtschiffe, an denen bis zu sechs Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig anlegen können.

 

Der Kreuzfahrthafen Pointe Simon befindet sich mitten in der Stadt. Über einen langen Steg gelangt man an Land. Hier gibt es Touristeninformationen und Hostessen, die die Fragen der Touristen beantworten.

 

Etwa 20 Minuten Fußweg von der Innenstadt entfernt liegt der Terminal Croisières, auch Quai des Tourelles genannt. Der Weg in die Stadt ist gut markiert. Für etwa 8 € sollen Taxen in die Stadt fahren.

An diesem Pier gibt es kein kostenloses Wlan. Einige Shops, in denen man Souvenirs und Bekleidung kaufen kann, befinden sich im Hafengebäude.

Taxi, Taxi Collectifs oder Mietwagen

 

An den Terminals warten zahlreiche mit Taxametern ausgestattete Taxis, die Rundfahrten über die Insel anbieten. Die Fahrpreise sind auf Martinique höher als auf vielen anderen Karibikinseln. Eine Liste auf Englisch mit Taxipreisen auf Martinique finden Sie hier. 

Da Martinique auch von vielen amerikanischen Kreuzfahrtschiffen angelaufen wird, gibt es verständlicherweise auch englischsprechende Fahrer.

 

Zusätzlich verkehren auf Martinique auch Minibusse für 9 Personen, die Taxis Collectifs. Sie fahren über die ganze Insel - allerdings nicht nach festen Zeitplänen, so dass man reichlich Zeit einplanen muss, damit die rechtzeitige Rückkehr zum Schiff gewährleistet ist.

 

Daneben bietet es sich an, Martinique mit dem Mietwagen zu erkunden. Die Straßen sind sehr gut ausgebaut und gut beschildert. Außerdem herrscht auf Martinique Rechtsverkehr.

Weitere interessante Informationen über die Insel finden Sie hier

Stand: November 2017