Muscat mit dem Taxi erkunden

Rundfahrt mit der Taxe

 

Auf einer 3- bis 4-stündigen Fahrt mit der Taxe kann man die Sehenswürdigkeiten von Muscat etwas kennen lernen.

Da die Sehenswürdigkeiten in Muscat überschaubar sind, kennen die Fahrer die für Touristen interessanten Stellen und Orte, an denen gerne Fotos gemacht werden.

 

Direkt am Hafenausgang, wohin man mit dem Hafen-Shuttle gebracht wird, warten zahlreiche Taxen. Der Fahrpreis beträgt pro Stunde 25 €. Die Englischkenntnisse mancher Taxifahrer sind allerdings nicht sonderlich ausgeprägt, so dass Gespräche mit ihnen kaum möglich sind. 

Sultan Qaboos Moschee

 

Da die Sultan Qaboos Moschee nur bis 11 Uhr für Besucher geöffnet ist, empfiehlt sich, zunächst die etwa 20- bis 30-minütige Fahrt zur 2001 fertiggestellten Moschee. Die Moschee liegt etwa 23 km vom Hafen entfernt und ist über sehr gut ausgebaute Straßen gut zu erreichen.

Obwohl es so gut wie nie im Oman regnet, sind die Straßen zur Moschee an beiden Seiten mit blühenden Pflanzen und in Form geschnittenen Hecken und Büschen bepflanzt. Überall sind zahlreiche Gärtner mit der Pflege der Grünanlagen beschäftigt.

Die Fahrt zur Moschee führt vorbei an dem 2011 eröffneten "Royal Opera House".

Die mit weißem und braunem Marmor sowie bemalten Fliesen verzierte Sultan Qaboos Moschee, die von einer sehr gepflegten Grünanlage umgeben ist, ist durchaus beeindruckend. Der Besuch der Moschee kostet keinen Eintritt. Allerdings wird beim Betreten der Anlage auf die "Verhüllung" der Frauen geachtet. Unser Taxifahrer lieh uns einen Umhang, da das mitgebrachte Kopftuch wohl doch noch etwas zu durchsichtig war.

Es empfiehlt sich, das Taxi warten zu lassen, da es bei der Moschee keinen Taxenstand gibt. Zwar stehen unzählige Taxen auf den Parkplätzen bei der Moschee, die aber alle von Touristen reserviert sind.

Anschließend fuhren wir zum unmittelbar am Hafen gelegenen Fischmarkt und Gemüsemarkt.

Palast des Sultans

 

Abschließend ging es vorbei an dem Bayt Al Zubair Museum zu dem Sultanspalast und der von den Portugiesen im 16. Jahrhundert erbauen Festung Mirani.

Stand: Januar 2015

TUI Cruises - Mittelmeer 160x600
TUI.com Allgemein 160x600
Costa Katalogstart 2018 Angebot 160x600