Ocho Rios / Jamaika - Hafeninformationen

Vom Fischerdorf zum Touristendorf

 

Ocho Rios ist eine Kleinstadt mit etwa 10.000 Einwohnern im Norden der Insel. Vor 40 Jahren war Ocho Rios noch ein verschlafenes Fischerdorf. Inzwischen leben dort viele Bewohner vom Kreuzfahrttourismus.

 

Es gibt zwei Terminals für Kreuzfahrtschiffe: den Ocho Rios Cruise Terminal - auch Ocho Rios Pier genannt - und die Reynolds Pier. Bis zu drei Kreuzfahrtschiffe können gleichzeitig an den beiden Terminals in Ocho Rios anlegen. 

 

Ocho Rios Pier

 

Von der Ocho Rios Pier sind es nur wenige Schritte bis ins Ortszentrum. Unmittelbar an der Pier finden Sie zahlreiche Stände mit Kleidung und Souvenirs und eine Touristeninformation, die während der Liegezeiten geöffnet ist. Sowohl bei der Touristeninformation als auch in etlichen Bars gibt es kostenloses Wlan.

 

Im Hafengelände bieten zahlreiche Taxifahrer Ausflüge an. Die Preise können Sie der folgenden Übersicht entnehmen.

Taxipreise im eingezäunten Hafengelände
Taxipreise im eingezäunten Hafengelände

Außerhalb des Hafengeländes bieten Taxifahrer für 20 US-$ pro Person 1,5- bis 2-stündige Ausflüge an.

Blick vom Schiff auf den Ocho Rios Bay Beach
Blick vom Schiff auf den Ocho Rios Bay Beach

Kurzer Weg zum Strand

 

Zum Ocho Rios Bay Beach ist es nur ein kurzer Weg. Man gelangt dorthin entweder durch den Ort (ca. 800 m) oder geht nach dem Verlassen des Hafengeländes gleich links zur Marina und dann am Ufer entlang zum Strand (ca. 400 m). Der Eintritt zum Strand beträgt 3 US-$ (wird auch am Eingang zur Marina kassiert). Für Liegen werden 8 US-$ verlangt.

Reynolds Pier
Reynolds Pier

Reynolds Pier

 

Die Reynolds Pier befindet sich in dem Industriehafen etwas außerhalb des Ortes, in dem bis Mitte der 80ger Jahre Bauxit für den Export verladen wurde, der über eine 10 km lange Seilbahn an die Küste kam. Derzeit wird an dieser Pier noch gelegentlich Zucker verschifft. Es gibt hier keinerlei Infrastruktur, keine Einkaufsmöglichkeiten und auch keine Touristeninformation.

 

Innerhalb des eingezäunten Hafengeländes warten zahlreiche Taxifahrer, die Ausflüge anbieten. Ihre Fahrpreise sind - wie vermutlich in nahezu allen Häfen üblich - regelmäßig  deutlich höher als die Preise der Taxen, die außerhalb des Hafengeländes warten. Bis zum Hafenausgang sind es nur wenige Meter. Wir können nur empfehlen, eines der zahlreichen Taxis zu nehmen, die außerhalb entlang der Straße warten. In das ca. 1 km entfernte Ortszentrum kann man auch auf dem Bürgersteig entlang der Straße gehen.

 

Am Reynolds Pier wurde im Übrigen auch für den 1962 entstandenen James Bond Film "Dr. No" gefilmt.

Blick auf Ocho Rios Pier und Reynolds Pier
Blick auf Ocho Rios Pier und Reynolds Pier

Keine Schlepper

 

Bislang gibt es im Hafen von Ocho Rios keine Schlepper. Daher kann der Hafen - was wir auch selbst schon erlebt haben - bei ungünstigen Windverhältnissen nicht angelaufen werden. Dabei muss es noch nicht einmal besonders stürmisch sein, entscheidend ist vielmehr die Windrichtung, die auf das Schiff trifft.

 

Welches Schiff ist noch in Ocho Rios?

 

Wann und welche Schiffe in Ocho Rios anlegen, finden Sie hier. In der Übersicht wird allerdings nicht angegeben, welche Pier angelaufen wird. Sofern nur ein Schiff nach Ocho Rios kommt, dürfte es am Ocho Rios Cruise Terminal anlegen.

 

Auf Jamaika zahlt man mit dem Jamaica-Dollar. Es wird aber auch problemlos der US-$ akzeptiert. Die Preise werden regelmäßig auch in US-$ angegeben. 

Stand: April 2017, aktualisiert Februar 2018



Ausflugstipps für Ocho Rios