Bahrain - Hafeninformationen

Terminal weit draußen

 

Der Khalifa Bin Salman Port, in dem die Kreuzfahrtschiffe anlegen, liegt auf einer aufgeschütteten Insel ca. 20 km entfernt vom Zentrum der Hauptstadt Manama.

Empfangen wurden wir ausgesprochen freundlich von einer Dudelsack-Kapelle und mit Gewürztee und Gewürzgebäck.

Musikalischer Empfang am Terminal
Musikalischer Empfang am Terminal

Lange Warte- und Fahrzeiten

 

Vom Hafen verkehren kostenlose Shuttle-Busse zum Souk in Manama. Die Fahrzeit hängt sehr vom Verkehr in Manama ab - oftmals kommt der Verkehr in Manama zum Stillstand. Kreuzungen mit Ampelschaltung sind regelmäßig völlig verstopft. Die Fahrt in die Stadt dauerte etwa 1 1/4 Stunden, zurück ging es wesentlich schneller in etwa 25 Minuten. Allerdings kann man durchaus 30 Minuten und mehr auf den nächsten Shuttle warten. Ein Shuttle-Bus kann etwa 20 Personen mitnehmen.

 

Etliche Gäste fuhren in die Stadt und gleich wieder zurück. Sie äußerten sich enttäuscht über den Souk, der nicht mit den Souks z. B. in Dubai vergleichbar sei. Sie nutzten den Shuttle-Bus gewissermaßen für eine kleine Stadtrundfahrt.

Blick vom Schiff
Blick vom Schiff

Im Hafen keine Taxen

 

Am Hafenterminal stehen keine Taxen für private Ausflüge bereit. Man muss zwangsläufig zunächst mit dem Shuttle nach Manama. Auch in Manama haben ich sehr wenige Taxen gesehen. Manama kann nicht mit Dubai oder Abu Dhabi verglichen werden, wo tausende Taxen das Stadtbild prägen und man fast jederzeit einen Wagen bekommen kann.

 

Aufgrund der fehlenden Taxen, der chaotischen Verkehrsverhältnisse und des kurzen Aufenthaltes in Bahrain haben wir letztlich davon Abstand genommen, auf eigenen Faust einige Stätten der teilweise 5.000 Jahre alten Hochkultur der Sumerer zu besuchen.

 

Im Übrigen verzögerte sich auch das Auslaufen unseres Kreuzfahrtschiffes, da die von der Reederei organisierten Ausflugsbusse nicht pünktlich zurück kamen.

Stand : Januar 2015

Orientalische Nächte mit AIDA.
TUI.com Last Minute 160x600
Generic DE_160x600