Rouen - Hafeninformationen

Flusskreuzfahrt bis nach Rouen

 

Etwa 80 km fährt man auf der Seine flussaufwärts von der Flussmündung im Ärmelkanal bis nach Rouen (100.000 Einwohner).

Von Rouen sind es dann nur noch etwa 130 km bis ins Stadtzentrum von Paris. Einige Mitreisende nutzten die Gelegenheit und fuhren mit dem Zug nach Paris (ca. 1:30 h Fahrzeit).

Interessante Informationen über Rouen finden Sie auf Deutsch auf der Internetseite des Fremdenverkehrsamtes.

Knapp 3 km bis ins Stadtzentrum

 

Der Liegeplatz für Kreuzfahrtschiffe (Terminal Croisieres), der Quai Emile Duchemin, liegt knapp 3 km von der Altstadt (Kathedrale) entfernt. 

Ins Stadtzentrum fahren Shuttlebusse der Reedereien. Der Preis beträgt z. B. bei AIDA für einen Tag 8,99 € oder - falls das Schiff über Nacht in Rouen bleibt - für zwei Tage 14,99 €.

Man kann aber auch auf gut ausgebauten Wegen entlang der Seine zu Fuß in die Stadt gehen. Etliche Bars und Restaurants laden hier zum Verweilen ein. 

Daneben gibt es auch die Straßenbahnlinien T1, T2 und T3, die von der Haltestelle Mont Ribouret - Kind arena, die etwa 800 m vom Liegeplatz entfernt ist, in kurzen Abständen ins Stadtzentrum fahren. Der Fahrpreis für das Einzelticket beträgt 1,70 €. Das Ticket muss am Automaten gezogen und in der Straßenbahn entwertet werden.

AIDAvita am Liegeplatz
AIDAvita am Liegeplatz

Im Terminalgebäude gibt es eine kleine Touristeninformation. Lokale Anbieter von Ausflügen gibt es nicht. Auch warteten während unseres Aufenthaltes hier keine Taxen. Die können vermutlich von der Touristeninformation herbeigerufen werden.

Altstadt zu Fuß

 

Die Altstadt kann man gut zu Fuß erkunden. In der Touristeninformation wird ein Stadtplan verteilt, der für die Altstadterkundung einen Routenvorschlag enthält.

Direkt vor dem Haupteingang der Kathedrale startet auch eine Bimmelbahn, die in etwa 40 Minuten die Sehenswürdigkeiten in der Altstadt abfährt. Der Preis hierfür beträgt 8 €.

Monet Fondation in Giverny

 

Bei einem Aufenthalt in Rouen bieten sich neben einem Rundgang durch die Altstadt mit den zahlreichen historischen Gebäuden, beeindruckenden Fachwerkhäusern und malerischen Plätzen eine Fahrt in die Normandie oder ein Ausflug in das etwa 60 km von Rouen entfernt gelegene Giverny an, wo der impressionistische Maler Claude Monet (1840 - 1926) lebte. Monet bezog das Haus 1883 und legte dahinter einen großen Ziergarten an, der ihn auch für seine Gemälde immer wieder inspirierte. Das Wohnhaus und die sehr gepflegte Gartenanlage können besichtigt werden.

Weitere Informationen enthält die Internetseite der Fondation Monet.

Nach Giverny mit der Reederei oder dem Mietwagen

 

Die Reedereien bieten regelmäßig Ausflüge nach Giverny an. 

Man kann aber auch sehr gut auf eigene Faust mit dem Auto dorthin gelangen. Mehrere Autovermieter - u. a. Europcar, Hertz und rentelcars - haben direkt in dem im Jugendstil erbauten Bahnhofsgebäude eine Mietstation. Nach Giverny fährt man dann auf gut ausgebauten Straßen über die mautpflichtige Autobahn (3,80 € Maut) oder die Nationalstraße. Der Eintritt in das Wohnhaus und die Gartenanlage beträgt 9,50 € für Erwachsene.

 

Stand: September 2019

Werbung