Besuch der Kathedrale und der Altstadt

Empfehlenswert ist in Palma de Mallorca ein Besuch der Kathedrale der Heiligen Maria, die auch La Seu genannt wird, und der Altstadt.

Wie kommt man zur Kathedrale?

 

Zur Kathedrale bzw. in deren Nähe kommt man mit dem Shuttle-Bus der Reedereien, dem Taxi oder dem Stadtbus, Linie 1 (1,50 €). Mit der Linie 1 fährt man bis zur Haltestelle La Feixina in der Avinuda de'l Argantina. Von dort geht man auf der sehr gut ausgebauten Promenade Passeig de Sagrera etwa einen km bis zur Kathedrale.

gut gemachter Video-Audio-Guide

 

Der Eintritt in die Kathedrale kostet 6 €. Will man auch das Museum besichtigen, so zahlt man insgesamt 7 €. In dem Eintrittspreis ist ein recht gut gemachter Video-Audio-Guide - vergleichbar einem Smartphone -  inbegriffen. Der Guide gibt nicht nur kurze Erläuterungen, sondern zeigt auch noch Bilder zu den jeweils besprochenen Gegenständen. Dies ist sehr hilfreich, da manch Interessantes in dem großen Kirchengebäude nicht immer sofort erkennbar ist.

Umgestaltung der Kathedrale durch Antoni Gaudi

 

Die Kathedrale, mit deren Grundsteinlegung 1230 begonnen wurde, hat u. a. die vermutlich größte gotische Rosette der Welt. In den Jahren 1904 bis 1914 gestaltete der berühmte Architekt Antoni Gaudi im Rahmen von Restaurierungsarbeiten das Kirchenschiff im Jugendstil erheblich um: der Chor wurde aus dem Mittelschiff in das Presbyterium umgesetzt, der Altarraum wurde völlig neu konzipiert, der Innenraum wurde heller gestaltet, indem z. B. an den Säulen Leuchten angebracht wurden usw..

 

Gleich neben der Kathedrale befindet sich die Altstadt mit vielen kleinen Läden und zahlreichen Cafés. In den Wintermonaten sind allerdings die meisten Geschäfte geschlossen und wirkt die Altstadt teilweise wie ausgestorben. 

Im Winterhalbjahr viele geschlossene Geschäfte 

 

Aber schon im April sieht es ganz anders aus. Insbesondere an Tagen mit mehreren Kreuzfahrtschiffen drängeln sich zahllose Touristen durch die Stadt. Viele kleine Geschäfte mit teilweise sehr speziellen Angeboten haben geöffnet. Künstler und Musiken beleben jetzt die Stadt; handwerkliche Produkte werden vielerorts angeboten.

 

Lohnenswert ist der Weg von der Kathedrale durch die Altstadt über den Place Major zum Place d'Espanya. Man geht dabei durch zahlreiche  kleine Gassen mit vielen im Jugendstil restaurierten Häusern.

Der Bus zurück zum Hafen, die vom Flughafen kommende Linie 1, hält am Place d'Espanya, wo im Übrigen auch die historische  Schmalspurbahn startet, die Palma de Mallorca mit Soller verbindet.

Stand: April 2015

Global Promo May 2014 160x600
booking_de_4414 banners_de-03 Image Banner