Puerto Limón / Costa Rica - Hafeninformationen

In Puerto Limón befindet sich der Haupthafen von Costa Rica an der Karibikküste. Die Stadt selbst hat wenig zu bieten. In dem direkt an das Hafengelände angrenzenden Park, dem Parque Vargas, sollen aber Faultiere in den Bäumen zu beobachten sein.

Costa Rica - ein "Naturparadies"

 

Costa Rica wird oft auch als"die Schweiz Zentralamerikas" bezeichnet und unterscheidet sich wesentlich von vielen anderen Ländern in dieser Region. Das Land ist eine stabile Demokratie und blieb in den letzten Jahrzehnten von Unruhen, Bürgerkriegen und Diktaturen verschont. Costa Rica hat sein Militär komplett abgeschafft und investiert seitdem das Geld in Bildung und Gesundheit. Der Strom wird fast ausschließlich aus regenerativen Quellen erzeugt und man setzt auf den ökologischen Tourismus.

 

Beeindruckend sind Fauna und Flora von Costa Rica. Fast ein Drittel der Landesfläche steht mittlerweile unter Naturschutz. Costa Rica zählt zu den artenreichsten Ländern der Erde.

 

Viele Ausflüge können spontan vor Ort gebucht werden

 

Schon im Hafengelände bieten etliche örtliche Anbieter zahlreiche verschiedene Ausflügen an. Für 10 US-Dollar kann man einen Ausflug zum Strand Playa Bonita machen. Daneben werden u. a. Stadtrundfahrten, Kanalfahrten und Ausflüge in den Regenwald und verschiedene Nationalparks angeboten.

 

Beispielhaft haben wir die Preislisten von zwei Anbietern aus dem Hafengelände fotografiert. Vor Beginn der Fahrt sollte man aber klären, ob sich der Preis nur auf den Transport bezieht oder- was zumeist nicht der Fall ist – ausnahmsweise auch Eintrittsgelder beinhaltet.

Die abgelichteten Preise können oftmals noch wesentlich günstiger werden, wenn sich Kleingruppen finden, die dann z. B. mit 10 Personen in einem Minivan gemeinsam den Ausflug unternehmen.

 

Außerhalb des eingezäunten Hafengeländes warten weitere Anbieter, die ihre Ausflüge vermutlich zu noch günstigeren Preisen  anbieten. Taxifahrer verlangten hier für Fahrten mit bis zu vier Fahrgästen pro Stunde 10 bis 15 US-Dollar.

US-Dollar wird akzeptiert

 

Auch Costa Rica hat eine eigene Währung, den Colón (CRC). Man kann aber nahezu überall mit US-Dollar bezahlen.

Direkt auf dem Hafengelände gibt es in einer Halle zahlreiche Verkaufsstände und Souvenirshops.

Stand: Februar 2018



Ausflugstipp von rent-a-guide