Unser Tipp: Verbinden Sie eine Kreuzfahrt zu den Inseln im Indischen Ozean mit einem (Kurz-)Urlaub auf den Seychellen!

Insbesondere vor Beginn einer Kreuzfahrt zu den Inseln im Indischen Ozean, aber auch im Anschluss daran, kann man sehr gut einen (Kurz-)Urlaub auf den Seychellen organisieren.

Dabei lohnt es sich, nicht nur die von den Kreuzfahrtschiffen angelaufene Hauptinsel Mahe zu besuchen, sondern auch ein paar Tage auf den u. E. besonders schönen Inseln Praslin und La Digue zu verbringen und dies mit einem Besuch auf den "Schildkröteninseln" Curieuse oder Cousin zu verbinden. 

Mit Air Seychelles nach Praslin
Mit Air Seychelles nach Praslin

Bezahlbar

 

Dies muss nicht teuer sein. Gute private Doppelzimmer gibt es einschließlich Frühstück bereits ab etwa 100 € pro Nacht. Und wer nicht unbedingt in ein zumeist überteuertes Restaurant gehen will, kann sich sehr gut in einem der zahlreichen Takeaways verpflegen. Dabei kann man bereits für 4 bis 5 € zumeist zwischen mehreren recht schmackhaften - auch vegetarischen - Gerichten wählen. Daneben werden vorrangig in den Touristenorten wie z. B. an der Cote d'Or auf Praslin auch Barbecues ab 25 € pro Person direkt am Strand angeboten.

Praslin, Anse Lazio
Praslin, Anse Lazio

Mit der kleinen Propellermaschine auf die Insel

 

Empfehlenswert ist ein Anschlussflug mit einer kleinen Propellermaschine mit 15 Sitzplätze der Air Seychelles, die einen nach der Ankunft auf Mahe gleich auf die Insel Praslin bringt. Der Flug kostet etwa 90 € und ist letztlich nicht sehr viel teurer als eine Taxifahrt vom Flughafen zum Hafen in Victoria, um dann dort den Katamaran von Cat Cocos nach Praslin zu besteigen. Der Katamaran fährt in etwa 60 Minuten nach Praslin (Fahrpreis ab 50 €).

Strand in Lazio auf Praslin
Strand in Lazio auf Praslin

Praslin

 

Praslin ist knapp 38 km² groß. Man erreicht alle dortigen Ziele durchaus mit dem häufig verkehrenden öffentlichen Bus. Komfortabler ist es allerdings, sich mit dem Mietwagen auf der Insel zu bewegen. Schon ab etwa 50 € / Tag erhält man direkt am Flughafen ein Fahrzeug, das dann auch am Fährhafen wieder abgegeben werden kann, um z.B. nach La Digue oder zurück nach Mahe zu fahren. Wir hatten vorab über das Internet einen Wagen bei choicecarhire gemietet, was problemlos klappte. 

Auf den Seychellen herrscht Linksverkehr und die Straßen auf der Insel sind größtenteils schmal und teilweise sehr steil. Andererseits herrscht nur relativ wenig Verkehr.

Coco de Mer
Coco de Mer

Nationalpark Vallée de Mai

 

Praslin hat touristisch einiges zu bieten. Es gibt sehr schöne Strände wie z.B. Anse Lazio oder Cote d‘Or. Der Nationalpark Vallée de Mai wurde 1983 von der UNESCO in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Der Eintrittspreis beträgt 350 Rupien (ca. 22 €). Hier befindet sich die größte Ansammlung der nur auf den Seychellen vorkommenden besonders geschützten Palmenart der Coco de Mer.

Aldabra-Riesenschildkröte auf Curieuse
Aldabra-Riesenschildkröte auf Curieuse

Ausflüge zu den Riesenschildkröten

 

Außerdem werden von Praslin Ausflüge zu den "Schildkröteninseln" Curieuse oder Cousin angeboten, auf denen zahlreiche Aldabra-Riesenschildkröten leben. Bootsfahrten zu diesen Inseln kosten zwischen 50 und 100 €. Die Inseln gehören zu den Naturschutzgebieten, für deren Betreten eine Gebühr zu entrichten ist, die für den Naturschutz verwendet wird. Die Ausflüge nach Curieuse werden auch mit Tauch-, Schnorchel- und Badestopps sowie Barbecue angeboten.

La Digue

 

Wunderschön ist die nur 10 km² große Insel La Digue. Mehrmals am Tag fährt ein Katamaran von Cat Rose zwischen Praslin und La Digue. Die Fahrzeit beträgt etwa 30 Minuten, der Fahrpreis für Erwachsene 14 €.

La Digue, Anse Source d'Argent
La Digue, Anse Source d'Argent

Auf La Digue findet man traumhafte Strände wie z.B.  Anse Source d'Argent oder Anse Georgette. Es gibt nur sehr wenige Fahrzeuge. Alle nutzen hier das Fahrrad, das an vielen Orten für 100 Rupien (etwa 6,30 €) gemietet werden kann. Gut essen kann man auch auf dieser Insel in einem der Takeaways.

La Digue, Anse Source d'Argent
La Digue, Anse Source d'Argent

Wir haben auf La Digue im Buisson Guesthouse gewohnt. Die Besitzer des Guesthouse, Doris und Charles, sind außergewöhnlich herzliche Gastgeber, die sich besonders aufmerksam und liebevoll um ihre Gäste kümmern. Wir können dieses Guesthouse, zu dem wir keinerlei wirtschaftliche Beziehungen haben, sehr empfehlen.

Stand: Januar 2019