Victoria / Mahé - Seychellen

Victoria - die kleinste Hauptstadt der Welt

 

Die Seychellen sind bislang noch vom Massentourismus der Kreuzfahrtschiffe verschont geblieben. In der Zeit von Oktober bis März soll wöchentlich oftmals nur ein Kreuzfahrtschiff die auf der kleinen Insel Mahé gelegene Hauptstadt Victoria (ca. 27.000 Einwohner) anlaufen.

AIDAblu in Victoria auf Mahe
AIDAblu in Victoria auf Mahe

Kurze Wege in die Stadt

 

In Victoria legen Kreuzfahrtschiffe im stadtnahen Industriehafen an. Dass im Hafen auch Fisch angelandet wird, kann man zeitweise deutlich riechen.

 

Victoria verfügt nur über einige wenige Sehenswürdigkeiten, die vom Hafen auch gut zu Fuß zu erreichen sind.

 

Sehenswert sind unseres Erachtens:

  • Der Botanische Garten ist nur knapp 1,5 km vom Hafen entfernt. Hier findet man neben vielen einheimischen Pflanzen die Coco de Mer Palme und Orchideen auch zahlreiche Flughunde und Riesenschildkröten. Der Eintrittspreis beträgt 100 Rupien (ca. 6,30 €) und wer die Schildkröten im Gehege füttern will, zahlt zusätzlich 50 Rupien.
  • In der Markthalle, dem Sir Selwyn-Clarke Market, werden insbesondere frisch gefangener Fisch sowie Obst und Gemüse gehandelt.
Victoria Clocktower
Victoria Clocktower
  • Der über 100 Jahre alte Victoria Clocktower ist das wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt.
Hindu-Tempel
Hindu-Tempel
  • Der 1992 errichtete Arul Mihu Navasakthi Tempel ist der einzige Hindutempel auf den Seychellen.

Viele örtliche Anbieter von Rundfahrten auf Mahé


Auf dem eingezäunten Hafengelände in unmittelbarer Nähe des Kreuzfahrtschiffes als auch gleich hinter dem Hafenausgang warten zahlreiche lokaler Anbieter mit ihren Ausflugsangeboten.

Sie bieten für 25 bis 50 € pro Person insbesondere mehrstündige englischsprachige Rundfahrten über die Insel an - vereinzelt angeblich sogar auf Deutsch. Die Anbieter am Hafenausgang scheinen dabei etwas günstiger zu sein.

 

Taxifahrer bieten für 150 bis 200 € Rundfahrten auf der Insel an.

Saint Anne Marine National Park (hinten) und Ile au Cerf (vorne)
Saint Anne Marine National Park (hinten) und Ile au Cerf (vorne)

Bootsfahrten zu den Inseln

 

Besonders reizvoll sind Fahrten zu anderen Inseln. Einheimische boten zum Beispiel am Ausgang des Hafens Ausflüge mit dem Schnellboot nach La Digue an. Die Preise für eine solche Bootsfahrt sollen bei 90 bis 120 € pro Person liegen.

 

In der Touristeninformation am Kai wurden mehrstündige Ausflüge mit Bade- und Schnorchelstopps u. a. zu dem der Stadt Victoria vorgelagerten ältesten Meeresschutzgebiet der Seychellen, dem Saint Anne Marine National Park, - teilweise auch mit BBQ - angeboten. Die Preise lagen hier bei 70 bis 90 €. Die Ausflüge begannen um 10 Uhr und konnten direkt bei der Touristeninformation gebucht werden.

Beau Vallon
Beau Vallon

Baden auf Mahé

 

Auch auf Mahé gibt es schöne Strände. Sehr beliebt ist der etwa 6 km vom Hafen entfernt gelegene breite Badestrand Beau Vallon an der Westküste von Mahe.

 

Taxen bieten für etwa 20 € pro Strecke Fahrten an den Strand an. Man kann auch mit dem häufig verkehrenden öffentlichen Bus (Linie 21 nach Bel Ombre) nach Beau Vallon fahren. Der Bus fährt von der Busstation in der Palm Street ab, die knapp 2 km vom Hafen entfernt ist. Der Fahrpreis beträgt 7 Rupien (ca. 0,45 €) pro Person.

 

Weitere schöne Strände befinden sich im südliche Teil der Insel, zum Beispiel an der Anse Royal. Zu den Stränden im Süden der Insel kann man ebenfalls für 7 Rupien mit Bussen fahren, die nur 1000 m vom Hafen entfernt in der 5th June Avenue halten.

mit dem Bus über die Insel
mit dem Bus über die Insel

Unser Tipp: Die Insel Mahé mit dem Bus oder dem Mietwagen erkunden

 

Mahé ist eine kleine Insel, die mit dem Bus oder mit dem Mietwagen gut erkundet werden kann. Sie umfasst lediglich 157 km² und ist damit sogar noch etwas kleiner als die deutsche Ostseeinsel Fehmarn.

 

Auf Mahé gibt es ein gut ausgebautes öffentliches Busnetz. Auf insgesamt 41 Routen verkehren die Busse der Seychelles Public Transport Corporation (SPTC) täglich zwischen 5.30 Uhr und 20.30 Uhr.

Der Fahrpreis beträgt unabhängig von der Fahrstrecke immer 7 Rupien. Es gibt auch einige klimatisierte Busse, die 10 Rupien kosten sollen. Am Busterminal stehen Mitarbeiter bereit, die einem den richtigen Bus zuweisen. Die Fahrer oder auch Mitreisende geben regelmäßig Bescheid, wann man an dem Ziel ist und aussteigen sollte.

 

Mietwagen können vorab über das Internet gebucht werden (z. B. bei Maki Car Rental oder Sixt) und werden dann an den Hafenausgang gebracht. Sie kosten incl. Navi ab 40 €/Tag. 

 

Eines sollte man allerdings wissen: Es herrscht Linksverkehr. Die zum Teil sehr engen Straßen haben nur sehr selten einen seitlichen Grünstreifen. Zumeist befindet sich unmittelbar neben dem Fahrbahnrand ein tiefer Graben für den Wasserabfluss oder ein ungesicherter Abhang. Leitplanken sind auf der Insel ziemlich unbekannt.

 

 

Seychellen-Rupien

 

Ausflüge und Taxifahrten können nach unserer Erfahrung zumeist mit € oder auch US-$ bezahlt werden. In Supermärkten und Geschäften kann oft auch die EC-Karte genutzt werden.

Der Fahrpreis im öffentlichen Bus ist in Rupien zu entrichten. 

 

Auf dem Hafengelände gibt es keine Wechselstube. Keine 100 m hinter dem Hafenausgang befindet sich auf der linken Straßenseite ein Geldautomat von Barclays, in dem Rupien erworben werden können. Ansonsten gibt es in Victoria etliche weitere Geldautomaten. 

 

 

Zum Schluss noch ein Wort zum Wetter

 

Fotoaufnahmen von den Seychellen zeigen regelmäßig herrliche Strände bei Sonnenschein und blauem Himmel. Die gibt es auch. Nur - viele Kreuzfahrtschiffe fahren im Winter, also in der Regenzeit zu den Seychellen und dann kann es, wie wir es erlebt haben, auch mehrere Tage fast ununterbrochen regnen. Immerhin liegt die durchschnittliche Niederschlagsmenge im Jahr in Victoria bei 2172 l / m², während sie in Deutschland nur 590 l / m² beträgt.

Wir haben unsere Ausflüge daher möglichst kurzfristig geplant, je nachdem wie gerade das Wetter war.

 

Unser Tipp: Verbinden Sie eine Kreuzfahrt zu den Inseln im Indischen Ozean mit einem (Kurz-)Urlaub auf den Seychellen!

Stand: Januar 2019