Cádiz auf eigene Faust

 

Cádiz - für Touristen sehr gut ausgeschildert

 

Cádiz kann man sehr gut auf eigene Faust erkunden. Die Stadt ist recht übersichtlich. Im Hafengebäude werden Stadtpläne mit Vorschlägen für Rundgänge durch die Stadt verteilt. Außerdem gibt es an vielen Stellen Hinweisschilder für Touristen.

Promenaden, Grünanlagen, Kathedrale, Festungsanlage und Markthalle

 

Interessant ist ein Gang durch die Stadt und die zahlreichen gepflegten kleinen Grünanlagen mit u. a. großen über 1.000 Jahre alten Gummibäumen. Eine schöne Promenade mit vielen Aussichtspunkten führt um die Stadt. Auch können neben der großen Kathedrale und einigen Kirchen einige Festungsanlagen besichtigt werden.

In unmittelbarer Nähe der Post (Correlo) gibt es ein Selbstbedienungscafé (Cafe Granier) mit leckerem Kuchen und z. B. sehr gutem Cappuccino (1,50 €). Gleich neben der Post befindet sich auch die Markthalle.

Camera Obscura

 

Ein Highlight in Cádiz ist sicherlich der Torre Tavira mit der Camera Obscura. Von der Aussichtsplattform hat man einen wunderschönen Blick über die ganze Stadt. In der Camera Obscura, in der nicht fotografiert und gefilmt werden darf, wird anhand der "eingefangenen Bilder" in einem interessanten 15-minütigen Vortrag ein Überblick über die Stadt und ihre Geschichte vermittelt. Die Vorträge werden zu bestimmten Zeiten auch auf Deutsch gehalten (Preis: 6 €). 

Stand: April 2015

AIDA bringt Sie ins Mittelmeer.