Mit der Raumabahn nach Bjorli

Der Zug wartet am Schiffsterminal
Der Zug wartet am Schiffsterminal

Gleich am Schiff wartet der Zug

 

Lohnenswert ist in Åndalsnes eine Fahrt mit der Raumabahn.

 

Der Bahnhof ist nur etwa 350 m von der Anlegestelle entfernt. Das Ticket für die Hin- und Rückfahrt nach Bjorli kostet 448 NOK (etwa 58 €). Jede Strecke (49 km) dauert etwa eine Stunde. 

 

Mit dem Bau der Eisenbahnstrecke wurde 1908 begonnen. Erste Streckenabschnitte wurden ab 1921 in Betrieb genommen. Die Betriebsaufnahme auf der gesamten Strecke von Dombas bis nach Åndalsnes am Atlantik erfolgte am 29. November 1924.

 

Insbesondere wenn Kreuzfahrtschiffe nach Åndalsnes kommen, werden für den Touristenverkehr zusätzliche Züge eingesetzt. Auf der nicht elektrifizierten eingleisigen Strecke verkehren dann moderne Dieselloks mit sehr komfortablen Wagen.

Während der Fahrt im Touristenzug werden über Lautsprecher Informationen zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke gegeben. Während unserer Fahrt informierte der Reiseführer der AIDA-Reisegruppe über den Zuglautsprecher.

Frühes Eintreffen sichert die besten Plätze

 

Die Bahnfahrt wird auch als organisierter Ausflug der Kreuzfahrt-Reedereien angeboten, wobei dann zumeist eine Strecke mit dem Bus und die andere mit dem Zug zurückgelegt wird. 

 

Als Individualreisende konnten wir uns im Zug einen Sitzplatz suchen, bevor vom Schiff sehr viele Mitreisende eintrafen, die einen organisierten Ausflug gebucht hatten. Bei großen Reisegruppen können die Sitzplätze im Zug knapp werden und wer zuletzt kommt, der darf stehen.

 

Empfehlenswert sind die Sitzplätze auf der rechten Seite in Fahrtrichtung.

Die Raumabahn fährt an dem Fluß Rauma und seinen Schluchten entlang. An den spektakulären Stellen wird die Geschwindigkeit des Zuges gedrosselt, so dass gute Möglichkeiten zum Fotografieren bestehen. An beiden Seiten der Bahnstrecke befinden sich hohe Berge.

Die Fahrt geht schon nach wenigen Kilometern vorbei an der Trollwand (Trollveggen), die rd. 1.000 m steil abfällt. Später fährt der Zug dann über die 60 m hohe, aus handbehauenen Steinen erstellte Kylling Eisenbahnbrücke. Kurz hinter der Brücke befindet sich der Vermafossen Wasserfall.

Bahnhof in Bjorli
Bahnhof in Bjorli

Insgesamt werden 32 Brücken überquert, bevor Bjorli -  ein beliebtes Wintersportgebiet – in 600 m Höhe erreicht ist. 

Stand: Juli 2013