Fahrt zur Lavahöhle und den Meeresschwimmbecken

Mit dem Mietwagen auf sehr gut ausgebauten Straßen über die Insel

 

Mit dem Auto fährt man von Funchal aus in etwa 45 Minuten auf sehr gut ausgebauten Straßen und durch zahlreiche Tunnel zu der vor São Vicente gelegenen Vulkanhöhle, den Grutas de São Vicente.

Grutas de São Vicente

 

Der Rundweg durch das Tunnelsystem beträgt 700 m. Die Höhle kann nicht individuell erkundet werden. Es werden etwa 35-minütige Führung in kleineren Gruppen auf Spanisch oder Englisch angeboten. Führungen in Deutsch gibt es nicht. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 8 €.

Im Anschluss an die Führung kann man sich im angeschlossenen Vulkanzentrum über Vulkanismus und die Entstehungsgeschichte von Madeira und den beiden Nachbarinseln informieren. Außerdem werden ein kurzer 3D-Film über das Sonnensystem und schöne 3D-Bilder von Madeira gezeigt.

Porto Moniz

 

Wenn man schon an der Nordküste der Insel ist, bietet sich ein Abstecher nach Porto Moniz, in den Nordwesten der Insel, an (ca. 20 Minuten Fahrzeit). Porto Moniz ist sehr touristisch und verfügt über etliche Fischrestaurants. 

In der Stadt kann man in großen Meeresschwimmbecken baden, die bewacht sind und über sanitäre Einrichtungen verfügen (Eintritt 1,50 €).

Daneben gibt es neben dem Aquarium in Porto Moniz ein paar kleinere Wasserbecken, die weitgehend naturbelassen sind und für die kein Eintritt zu entrichten ist. Das Aquarium mit Meerestieren aus der Region ist nicht spektakulär aber durchaus sehenswert (Eintritt 7 €).

Es empfiehlt sich die Rückfahrt über die Berge im Landesinneren – bis Funchal ca. 1 ¼ Stunden. An wolkenfreien Tagen hat man einen herrlichen Blick über die Berglandschaft bis ans Meer. Für Überraschungen können plötzlich  auf der Fahrbahn auftauchende Kühe sorgen.

Stand: November 2013

AIDA bringt Sie auf die Kanaren.
TUI.com Last Minute 160x600
Costa Katalogstart 2018 Angebot 160x600