Stadtrundfahrt mit dem Taxi

Taxen warten direkt am Terminal

 

Agadir kann sehr gut mit dem Taxi erkundet werden. Taxen warten direkt am Schiff. Eine zwei- bis dreistündige Stadtrundfahrt kostet etwa 25 bis 35 €.

 

Offenkundig gehört es zu jeder Taxi-Fahrt in Agadir – und vermutlich auch in anderen Städten Marokkos –, dass man, gleichgültig ob man es will oder nicht, zu ein oder zwei Geschäften gefahren wird. Auch uns erging es so, obgleich wir klar sagten, kein Interesse an irgendwelchen Basaren oder sonstigen Parfüm-, Öl-, Bekleidungs- oder Souvenirläden zu haben. Positiv war aber, dass wir zu keinem Kauf gedrängt oder von den Händlern „verfolgt“ wurden.

Keine historische Gebäude

 

Da Agadir im Jahre 1960 durch ein verheerendes Erdbeben nahezu vollständig zerstört wurde, gibt es so gut wie keine historischen Gebäude. Orientalisch-arabische Element sind – abgesehen von Minaretten – kaum im Stadtbild zu finden.

 

Wir fuhren zunächst zum Hafen und beobachteten dort die Fischhändler. Durch die Stadt ging es vorbei am Strand und weiter bis zum königlichen Sommerpalast, der allerdings nicht besichtigt werden kann.

Auffallend sind in Agadir viele moderne und großzügige Häuser, die Europäer, insbesondere Franzosen, hier errichtet haben.

Wunderbarer Blick von der Kasbah

 

Höhepunkt der Stadtrundfahrt war der Besuch der Ruinen der alten Festung, der Kasbah, die in einer Höhe von etwa 220 m Höhe direkt an der Küste liegt. Von der Festung aus hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt und die 9 km lange Bucht.

Stand: Dezember 2013

TUI.com Allgemein 160x600